„Alles spricht für LED“ – FC Oberneuland

Der Gewinn des Landespokals und der damit verbundene Einzug in den DFB-Pokal ist für jeden Amateurverein ein großer Erfolg, sportlich wie wirtschaftlich. So auch für den FC Oberneuland, dem dieses Meisterstück im Sommer 2019 abermals gelang. Dabei entschied sich der Bremer Verein für eine besonders nachhaltige Art und Weise, die Gelder zu verwenden und investierte einen Teil der Prämien in die Modernisierung seiner Flutlichtanlage. Konkret rüstete PRAML auf je einem Groß- und Kleinfeldplatz auf LED-Fluter um.

„Das ist eine ganz einfache Geschichte“, sagte Birger Winkelvoss, Präsident des FC Oberneuland, und führt aus: „Wenn man es sich finanziell leisten kann, spricht alles für LED, das ist ein Quantensprung.“

Im Details meint Winkelvoss  zum Einen das Kaufmännische, also die deutlich niedrigeren Kosten für den Strom und zum Anderen die signifikant verbesserte Helligkeit durch die modernen Fluter. Nach der erfolgreichen Maßnahme gehen die Planungen in Oberneuland nun schon weiter. So erwägt der Club derzeit, auch den für 4980 Zuschauer zugänglichen Hauptplatz im Florian Wellmann Stadion auf eine LED-Anlage umzurüsten.